DIE WILLSTÄTTER HEXEN

Die Narrenzunft, die Brauchtum und Tradition zu pflegen weiß, Mitglied im Ortenauer Narrenbund ist und Ausrichter der Ortenauer Narrentage 2018 in Willstätt war.

Herzlich Willkommen...

Schäg Au!Danze un GuggeEinfach Scheen!in

Die Geschichte der Willstätter Hexen

Im Jahre 1958 wurden die Willstätter Hexen von Georg Hetzel gegründet. Drei Jahre später, 1961, war die erste Teilnahme an einem auswärtigen Umzug in Kehl. Seit diesem Jahr gibt es auch am Fastnachtssonntag einen Umzug in Willstätt. Ab 1968 begann man in der Fasentszeit jährlich einen Hexenbaum zu stellen. Ein Highlight ist seit 1972 die selbst gemachte Bohnensuppe. Während des 2,5 km langen Umzuges erhalten die Umzugsteilnehmer, von vielen freundlichen Willstätter Anwohnern, Schnaps und andere kulinarische Genüsse. Ein Schnitzer aus Simonswald stellt seit 1975 die Holzmasken für die Hexen her. 1976 erbauten die Hexenmänner eine ca. 5 Meter große Hexe.

Impressionen

Die Ortenauer Narrentage 2018 waren bisher das Highlight in der Geschichte der Willstätter Hexen

Kontaktieren Sie uns